facebook-target-medizin.de

 

Anzeige       

 

Anzeige       

 

Anzeige       

ltsb-investments.de

 

Anzeige       

Wohnungssuche

Sobald man einen Medizinstudienplatz erhalten hat, sollte man sich rechtzeitig auf die Suche nach einer Wohnung oder WG machen, da in vielen Städten die Konkurrenz sehr groß ist und die Chancen um so besser stehen, je früher man mit der Wohnungssuche beginnt.

Am Anfang stellt sich natürlich die Frage, ob man in ein Studentenwohnheim, in eine WG oder in eine eigene Wohnung zieht. Alles hat seine Vor- und Nachteile, und es kommt neben den individuellen Vorlieben natürlich auch auf die finanzielle Situation an.

Generell kann man sagen, dass in einem Studentenwohnheim oder in einer WG die Kosten tendenziell am niedrigsten sind. Im Studentenwohnheim hat man zusätzlich den Vorteil, dass die Zimmer meist möbliert sind und somit Ausgaben für Einrichtung und Umzug größtenteils wegfallen. 

Beide Wohnarten haben den Vorteil, dass man meist mit anderen Studenten zusammen wohnt, die schon länger an der Uni sind. Diese können einem Ratschläge über das Unileben geben und den Einstieg in das neue Umfeld erleichtern.

Nicht jeder ist jedoch der "WG-Typ", sondern manch einer zieht es vor, nach einem langen Uni-Tag in seine eigene Wohnung zu kommen und etwas Abstand von der Universität zu haben.

tippDie folgenden Links sollen Dir die Wohnungssuche für das Medizinstudium erleichtern:

Anzeigen

  • studenten-wg.de
  • immobilienscout24.de
  • wg-gesucht.de

tippDie folgenden Links könnten für Dich interessant sein, wenn Du kurzfristig eine Unterkunft suchst, wie z.B. für Auswahlgespräche, Einstellungstests oder Wohnungsbesichtigungen:

Anzeigen