facebook-target-medizin.de

 

Anzeige       

mybet

 

Anzeige       

 

Anzeige       

ltsb-investments.de

 

Anzeige       

 

Anzeige       

mybet

Medizinstudium Deutschland

In Deutschland bieten 39 Universitäten das Studium der Humanmedizin an. Es beginnt an allen Universitäten zum Wintersemester, an 11 Universitäten kann das Medizinstudium zusätzlich zum Sommersemester aufgenommen werden.

Das Medizinstudium gliedert sich in einen vorklinischen Teil, der 4 Semester umfasst und mit dem 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Physikum) endet und einen klinischen Teil, der 8 Semester (einschließlich Praktisches Jahr) umfasst und mit dem 2. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Hammerexamen) abgeschlossen wird. In der Vorklinik werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen sowie für den anschließenden klinischen Abschnitt gelegt. Die genaue Fächerübersicht findest Du unter der Rubrik Fächer im Medizinstudium.

Nach erfolgreichem Examen erhält man die Vollapprobation als Arzt, wobei man nicht automatisch den Titel Dr. med erhält. Diese wissenschaftliche Arbeit kann schon während des Studiums erbracht werden und dauert in der Regel ca. 1-3 Semester. Ca. 70 % der Mediziner in Deutschland sind promoviert und tragen den Titel Dr. med. Eine Promotion kann bei der Jobsuche von Vorteil sein.

Die Niederlassung in einer Praxis ist erst nach einer Facharztausbildung möglich, die je nach Fachrichtung 4 bis 6 Jahre dauert, eine Promotion ist hingegen nicht erforderlich.

Das Gehalt von Ärzten unterscheidet sich im internationalen Vergleich erheblich. Mehr dazu findest Du unter der Rubrik Gehalt Ärzte.

Die Bewerbung für ein Medizinstudium erfolgt über hochschulstart.de. Mehr dazu findest Du unter der Rubrik Bewerbung hochschulstart.de Medizin.

In den vergangen Jahren ist der Notendurchschnitt für eine Zulassung zum Medizinstudium stark angestiegen. Dies liegt einerseits an den höheren Bewerberzahlen, andererseits an der Kürzung von Studienplätzen (im Jahr 1993: 10555, im Jahr 2006: 8724). Mehr dazu findest Du unter der Rubrik NC-Übersicht Medizinstudium.

Anzeige

 

Seit dem Wintersemester 2007/08 gibt es die Möglichkeit, durch das Ablegen eines spezifischen Studierfähigkeitstest (TMS), seine Chancen auf einen Medizinstudienplatz an einigen Universitäten zu verbessern. Mehr dazu findest Du unter der Rubrik TMS (Test für medizinische Studiengänge). Vorbereitungsbücher findest Du unter Buchempfelungen.

Desweiteren bietet die Universität Hamburg seit dem Jahr 2008 den Naturwissenschaftstest HAM-Nat an. Mit einem guten Testergebnis kann man seine Zulassungschancen für ein Medizinstudium an der Universität Hamburg verbessern. Welche Kriterien Ihr erfüllen müsst, um zum HAM-Nat eingeladen zu werden, entnehmt Ihr bitte der Homepage der Universität Hamburg.

Die Universität Magdeburg verwendet seit dem Wintersemester 2012/13 ebenfalls den HAM-Nat. Es werden ca. 700 Bewerber, die Magdeburg als erste Ortspräferenz genannt haben, nach Durschnittsnote zum Test eingeladen. Link zur Homepage: Universität Magdeburg

An der Charité Berlin findet der HAM-Nat sowohl im Februar, als auch im August statt. Eingeladen werden alle Bewerber, die Berlin als erste Ortspräferenz angegeben haben. Allerdings werden maximal 850 Bewerber eingeladen. Die Teilnehmer werden jeweils nach Ranglisten vergeben, die aus den Durchschnittsnoten der Hochschulzugangsberechtigungen gebildet werden. Link zur Homepage: Charité Berlin

Die Universität Münster führt innerhalb des Auswahlverfahrens der Hochschule (AdH) einen hochschuleigenen Studierfähigkeitstest durch. Es werden ca. doppelt so viele Bewerber eingeladen, wie Studienplätze zur Verfügung stehen. Die Auswahl der Testteilnehmer erfolgt nach der Punktzahl der Hochschulzugangsberechtigung. Vorbereitungsbücher für den Studierfähigkeitstest findet ihr unter Buchempfehlungen. Nähere Informationen zum Studierfähigkeitstest findet ihr auf der Homepage der Uni Münster.

Die Universität Witten-Herdecke ist eine der wenigen privaten Universitäten, an der in Deutschland ein Medizinstudium aufgenommen werden kann. Die Bewerbung erfolgt hier nicht über hochschulstart.de, sondern man bewirbt sich direkt an der Universität. Zu beachten ist, dass die Universität Witten-Herdecke ein 6-monatiges Krankenpflegepraktikum vor dem Studium verlangt, wohingegen an den staatlichen Universitäten nur ein 3-monatiges Krankenpflegepraktikum erforderlich ist, das man während der ersten 4 Semester ableisten muss. Genaue Informationen zu Medizinstudium, Aufnahmeverfahren und Bewerbungsfristen entnehmt Ihr bitte der Homepage der Universität Witten-Herdecke.

Zum Wintersemster 2012/13 startete ein deutsch-niederländisches Gemeinschaftsprojekt zwischen den Universität Oldenburg und Groningen (Niederlanden). Es werden ca. je 40 Studienplätze in Oldenburg und Groningen angeboten und man verbringt ein Drittel der Studienzeit entweder in Groningen oder in Oldenburg.

Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es in Kassel die Möglichkeit, an der privaten Kassel School of Medicine Medizin zu studieren. Das Studium findet in Kooperation mit der University of Southhampton statt und ist auf 5 anstatt 6 Jahre verkürzt, wobei man die ersten zwei Jahre an der Partneruniversität in England verbringt. Pro Jahr werden ca. 24 Studierende aufgenommen.

Seit August 2014 gibt es in Nürnberg die Möglichkeit, an einer privaten Universität Medizin zu studieren. Die Ausbildung findet in Kooperation zwischen den städtischen Kliniken und der Paracelsus Universität Salzburg statt. Das Studium schließt nach 5 Jahren mit dem österreichischen Titel "Dr. med. univ." ab, der in der gesamten EU anerkannt ist. Anfangs sind 50 Studienplätze geplant, langfristig sollen es 250 werden. Nähere Informationen zur Bewerbung findet ihr auf der Homepage der Paracelsus Universität.

Desweiterein gibt es die Möglichkeit, bei der Bundeswehr Medizin zu studieren. Man studiert an einer staatlichen Universität in Deutschland und bekommt schon während des Studiums ein Gehalt, muss sich allerdings für derzeit 17 Jahre verpflichten. Genaue Inormationen zum Medizinstudium, Aufnahmeverfahren und Bewerbungsfristen entnehmt Ihr bitte der Homepage der Bundeswehr.

Anzeige

 

Die private Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane wurde im Oktober 2014 gegründet und bietet seit dem Sommersemester 2015 u.a. den Studiengang Humanmedizin an. Das Studium beginnt zum Sommersemester, die Studiengebühren betragen insgesamt 115.000 Euro und es werden 48 Studienplätze pro Jahr vergeben.

Medizinstudium Studienbeginn Wintersemester

rot = staatliche Universität

gelb = private Universität

Universität

Aachen Freiburg Jena Münster
Berlin-Charité Gießen Kiel Oldenburg
Bochum Göttingen Köln Regensburg
Bonn Greifswald Leipzig Rostock
Dresden Halle - Wittenberg Lübeck Saarland
Duisburg - Essen Hamburg Magdeburg Tübingen
Düsseldorf Hannover Mainz Ulm
Erlangen - Nürnberg Heidelberg Marburg Würzburg
Frankfurt am Main Heidelberg / Mannheim München        
Witten/Herdecke (privat) Kassel (privat) Nürnberg (privat)  

Medizinstudium Studienbeginn Sommersemester

rot = staatliche Universität

gelb = private Universität

Universität

Berlin - Charité Göttingen Münster Würzburg
Erlangen - Nürnberg Köln Neuruppin (privat) Witten/Herdecke (privat)
Gießen Mainz Tübingen