facebook-target-medizin.de

 

Anzeige       

mybet

 

Anzeige       

 

Anzeige       

ltsb-investments.de

 

Anzeige       

 

Anzeige       

mybet

Chancen auf ein Medizinstudium

Hier findest Du eine Übersicht, die Dir eine erste Einschätzung zu den Erfolgsaussichten für einen Medizinstudienplatz gibt und Dir Möglichkeiten zur Optimierung Deiner Bewerbung auflistet.

tippFür eine optimale Vorbereitung auf den TMS, HAM-Nat und auf Auswahlgespräche findest Du Vorbereitungsbücher unter Buchempfehlungen.

Abischnitt von 1,0 bis 1,3

In diesem Notenbereich sollte man einen Medizinstudienplatz in Deutschland direkt erhalten, wobei die NC-Werte der vergangenen Jahre zu beachten sind.

Eine Teilnahme am TMS sollte trotzdem in Betracht gezogen werden (an folgenden Universitäten berücksichtigt).

Abischnitt von 1,4 bis 1,9

In diesem Notenbereich ist die Aussicht auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland geringer. Es gibt folgende Möglichkeiten seine Bewerbung zu optimieren:

  • sehr gutes TMS-Ergebnis (an folgenden Universitäten berücksichtigt)
  • sehr gutes Ergebnis im HAM-Nat (Universität Hamburg, Charité Berlin, Universität Magdeburg). Wir empfehlen folgende Vorbereitungsbücher.
  • Bewerbung an Universitäten, die ein Auswahlgespräch durchführen (Universität Dresden, Universität Duisburg-Essen, Universität Göttingen, Universität Greifswald, Universität Hamburg, Universität Hannover, Universität Lübeck, Universität Oldenburg, Universität Rostock). Wir empfehlen folgende Vorbereitungsbücher.
  • Bewerbung an einer Universität, die Teilstudienplätze in Medizin anbietet, da diese unter den Bewerbern verlost werden und nicht nach Abiturnote vergeben werden (an folgenden Universitäten werden Teilstudienplätze angeboten)
  • Absolvieren des 3-monatigen Krankenpflegepraktikums, da es im Auswahlgespräch von Vorteil sein kann, seine Motivation für das Medizinstudium besser begründen zu können
  • Ausbildung im medizinischen Bereich (beachte die Ausbildungsberufe, die von den Universitäten für ein Medizinstudium honoriert werden)
  • Teilnahme am Losverfahren in Medizin
  • Vorsemester für das Medizinstudium. Im Auswahlgespräch kann es helfen, seine Motivation für das Medizinstudium besser darstellen zu können und es hilft bei der Bewerbung im Ausland.
  • Studienplatzklage
  • Quereinstieg über ein verwandtes Studienfach
     

Eine Alternative ist, das Medizinstudium im Ausland zu beginnen oder sogar komplett zu absolvieren.

 

Anzeige

Abischnitt von 2,0 und schlechter

In diesem Notenbereich sind die Aussichten auf einen Medizinstudienplatz in Deutschland gering. Es gibt folgende Möglichkeiten, seine Bewerbung zu optimieren:

  • sehr gutes TMS-Ergebnis (an folgenden Universitäten berücksichtigt)
  • sehr gutes Ergebnis im HAM-Nat (Universität Hamburg, Charité Berlin, Universität Magdeburg). Wir empfehlen folgende Vorbereitungsbücher
  • Bewerbung an Universitäten, die ein Auswahlgespräch durchführen (Universität Dresden, Universität Duisburg-Essen, Universität Göttingen, Universität Greifswald, Universität Hamburg, Universität Hannover, Universität Lübeck, Universität Oldenburg, Universität Rostock). Wir empfehlen folgende Vorbereitungsbücher.
  • Bewerbung an einer Universität, die Teilstudienplätze in Medizin anbietet, da diese unter den Bewerbern verlost werden und nicht nach Abiturnote vergeben werden (an folgenden Universitäten werden Teilstudienplätze angeboten)
  • Absolvieren des 3-monatigen Krankenpflegepraktikums, da es im Auswahlgespräch von Vorteil sein kann, seine Motivation für das Medizinstudium besser begründen zu können
  • Ausbildung im medizinischen Bereich (beachte die Ausbildungsberufe, die von den Universitäten für ein Medizinstudium honoriert werden)
  • Teilnahme am Losverfahren in Medizin
  • Vorsemester für das Medizinstudium. Im Auswahlgespräch kann es helfen, seine Motivation für das Medizinstudium besser darstellen zu können und es hilft bei der Bewerbung im Ausland.
  • Studienplatzklage
  • Quereinstieg über ein verwandtes Studienfach
     

Eine Alternative ist, das Medizinstudium im Ausland zu beginnen oder sogar komplett zu absolvieren.